Audiowalk: Kunst und Geschichte an der ehemaligen deutsch- deutschen Grenze

Inhalt des Workshops

Der Audiowalk ist ein akustisch geführter Rundgang von ca. 30–40minütiger Dauer, bei dem ein relativ kleines, aber repräsentatives Stück der ehemaligen Grenze erlaufen und mittels eindrücklicher, hörspielartiger Collagen individuell erfahrbar gemacht wird. Ausgerüstet mit einem MP3-Player samt Kopfhörer erhält der Grenzgänger – vermittelt vor allem durch authentische Gesprächssplitter – ein Gefühl für das Besondere des Ortes. Er wird informiert über Grenzanlagen und ihren Verlauf, hört Berichte von Anwohnern oder erlebt Spielszenen, etwa zum Thema Grenzkontrolle. Der Gang führt vorbei an Überresten des Sperrgebietes, Mahnmalen oder Kunstobjekten und ermöglicht, wie in Schillers "Spaziergang", Blicke in Landschaft und Geschichte zugleich.

Der Audiowalk ist also eine Art "Kopfkino", produziert von mir und Schülerinnen und Schülern vor allem für ihresgleichen, aber auch für interessierte Touristen, die sich dem Thema deutsche Teilung und Einheit über eine sinnliche Erfahrung nähern wollen.

 

Was ist meine Aufgabe?

Für einen Audiowalk benötigen die Schülerinnen und Schüler  Handwerkzeugs,  die sie künstlerisch und Inhaltlich in die Lage versetzen,  dieses Kopfkino zu produzieren. Ich bringen ihnen bei wie sie:

- Inhaltlich recherchieren

- ein Drehbuch schreiben

- den Audiowalk aufnehmen und ihn künstlerisch mit Geräuschen und Stimmen umsetzen.

 

Der Workshop bietet sich ab  Klasse 9 an.

Wie schreibt man ein Sachbuch über Geschichte?

Wie schreibt man ein Sachbuch für Geschichte?

 

Anhand eines geschichtlichen Themas des Mittelalters oder der Neuzeit, zeige ich den Schülerinnen und Schülern, wie sie bei der Recherche und der Umsetzung für ein eigenes Sachbuch vorgehen müssen.  Der Workshop beinhaltet folgende Themen:

 

Wie recherchiert man zu einem Geschichtsthema? Woher bekomme ich meine Informationen?

Wie schreibe ich einen Sachtext aus den Informationen die ich gesammelt habe?

Was benötigt mein Buch für Zeichnungen oder Fotos?

 

Der Workshop bietet sich als Vertiefung  für den Geschichts- und Deutschunterricht an. Ab Klasse 5.